Ausschreibung für den Jugendspielbetrieb 2017/2018

Die Ausschreibung des Hessischen Basketball Verbandes für die Spielzeit 2017/2018 wird hiermit wie folgt ergänzt:

A.   Qualifikation zur Jugendoberliga für die Saison 2018/2019:

  1. Bis zum 01.04. eines Jahres melden die Vereine schriftlich / per Mail ihre Mannschaften der U12 Mix, U14 – U18 zu den Qualifikationsturnieren für die Jugend-Oberliga an die Spielleitung.

    Meldestelle und Spielleitung:
     
    Weibliche U14, U16, U18:  
          Ebi Spissinger, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

        U12 Mix, Männliche U14, U16, U18:
    Danica Paepcke, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  2. Meldungen ohne die erforderlichen Angaben werden nicht berücksichtigt. Auf dem Meldeblatt sind die Plätze gem. den Abschlusstabellen 2017/18 aufzuführen. Gab es in der Saison 2017/18 keine Landesliga - Jugend in einer Altersklasse gelten die Plätze (und damit verbundenen Punkte) der Bezirksliga.
    Nicht wahrheitsgemäße Angaben ziehen eine Ordnungsstrafe i. H. von 50,--€ nach sich.

  3. Die Oberligen der OW14, OW16 werden grundsätzlich mit 8 Mannschaften die OW18, OX12, OM14, OM16, OM18 grundsätzlich mit 10 Mannschaften gespielt. Bei der 8er-Liga können bis zu 6 Mannschaften, bei der 10er-Liga bis zu 8 Mannschaften gemäß der Punktzahl gesetzt werden. Die restlichen Plätze werden in Turnieren ausgespielt.
    Es steht im Ermessen des HBV- Jugendausschusses, Mannschaften für die Oberligarunde zu setzen oder auf Antrag Wildcards für die Oberligarunde zu vergeben.
    Sollte das Meldeergebnis eine Änderung erforderlich machen, kann der HBV -     Jugendausschuss diese beschließen.

  4. Die Besetzung der Turniere erfolgt nach dem Punktesystem (siehe Meldeblatt) und dem
    sich daraus ergebenden Ranking. Mannschaften, die in der Saison zurückgezogen wurden, können keine Punkte geltend machen.

    Der Jugendausschuss entscheidet über die Anzahl der Turniere und die Anzahl der am einzelnen Turnier teilnehmenden Mannschaften. Diese Entscheidung orientiert sich an der Zahl der gemeldeten Mannschaften.
        

            3er-Turnier (A = Ausrichter)             4er -Turnier
                10:00    A – B              9:00        A - B
                12:30       B – C            10:30        C - D
                15:00       C – A            13:00        D – A
                                    14:30        C - B
                                    17:00        B - D
                                    18:30        A - C
                
    5er-Turnier
                SA.    10:00    A – B            SO.    10:00    C – A
                    11:30    C – D                11:30    D  - B
                    13:00    E – A                13:00    E – C
                    14:30    B – C                14:30    A – D
                    16:00  D – E                16:00    B – E

            Termine für 2018 sind:     28.April 2018   -  03.Juni 2018
            
    Die Spielzeit beträgt 4 x 7,5 Min., Freiwürfe ab dem 4. Teamfoul pro Viertel, maximal 4 persönliche Fouls.
    Die OX 12 spielt mit dem Ball Größe 5 sowie eigenständigen Regeln (siehe HBV Handbuch), die OW 14 - OW18 sowie OM 14 spielen mit dem Ball Größe 6, die OM16 – OM18 mit dem Ball Größe 7.
            
  5. Alle SpielerINNEN, die an dieser Qualifikation teilnehmen, müssen auf dem MMB /Spielerliste eingetragen werden (Name, Teilnehmerausweis-Nr.). Dieser MMB muss auf dem Vordruck, der auf der HBV-Homepage zum Downloaden steht, in Papierform vom Verein mit Stempel und Unterschrift versehen den Schiedsrichtern vor Beginn der Spiele vorgelegt werden. Dieser MMB / Spielerliste ist dann zusammen mit den Spielbögen an die Spielleitung zu schicken. Mannschaften, die keine Spielerliste vorlegen, haben das Spiel gem. §§ 38.1.g / 25.2 DBB-SO verloren.

    Für SpielerINNEN, die über eine Einsatzberechtigung für WNBL, JBBL, NBBL verfügen gilt die DBB-Regelung entsprechend. Nur der jüngere Jahrgang ist einsatzberechtigt.

    •    Spieler des älteren Jahrgangs der JBBL (2003) sind in der U16 Oberligarunde 2018/2019  sowie der Qualifikation zu dieser Runde nicht spielberechtigt, falls sie bereits in der Saison 2017/2018 eine Spielberechtigung für die JBBL besessen haben und diese Mannschaft einen Startplatz für die JBBL Runde der neuen Saison besitzt. Falls sich ein Verein für die Oberliga und danach für die JBBL qualifiziert, bleibt der Oberligaplatz bestehen, wenn der Verein dies möchte.

    •    Spielerinnen des älteren Jahrgangs der WNBL 2001 sind in der U18 Oberligarunde 2018/2019 sowie der Qualifikation zu dieser Runde nicht spielberechtigt, falls sie bereits in der Saison 2017/2018 eine Spielberechtigung für die WNBL besessen haben und diese Mannschaft einen Startplatz für die WNBL Runde der neuen Saison besitzt. Falls sich ein Verein für die Oberliga und danach für die WNBL qualifiziert, bleibt der Oberligaplatz bestehen, wenn der Verein dies möchte.

    •    Spieler des älteren Jahrgangs der NBBL (2001) sind in der U18 Oberligarunde 2018/2019  sowie der Qualifikation zu dieser Runde nicht spielberechtigt, falls sie bereits in der Saison 2017/2018 eine Spielberechtigung für die NBBL besessen haben und diese Mannschaft einen Startplatz für die NBBL Runde der neuen Saison besitzt. Falls sich ein Verein für die Oberliga und danach für die NBBL qualifiziert, bleibt der Oberligaplatz bestehen, wenn der Verein dies möchte.

    Alle SpielerINNEN können an einem Turnierwochenende nur in einer Altersklasse eingesetzt werden. Sie haben einen gültigen Teilnehmerausweis vorzulegen.


  6. Da die laufende Saison erst am 30.06. endet, müssen Vereinswechsel von SpielerInnen vor dem jeweiligen Qualifikations-Turnier schriftlich mit dem Formular „Antrag auf Vereinswechsel“ bei der HBV - Geschäftsstelle beantragt werden. Der DBB stellt dann zum 01.07. den TA für den neuen Verein aus. Auch bei Nichterfolg der Qualifikation ist der Vereinswechsel für die Saison 2018/2019 gültig.

    Vereinswechsel und Sonderteilnahmeberechtigungen werden auf der HBV-Seite veröffentlicht. Sie sind nur gültig, wenn sie vor dem betreffenden Qualifikationsturnier veröffentlicht wurden. Die Anträge müssen spätestens 3 Tage vor dem Quali-Turnier der HBV - Geschäftsstelle schriftlich vorliegen. (Für Samstags-Turniere also am Mittwoch, für Sonntags-Turniere am Donnerstag.)

  7. In den Spielen der WU14, WU16, XU12 , MU14 und MU16 ist Mann-Mann-Verteidigung vorgeschrieben. Nach den Vorgaben des Landestrainers weiblich ist in der WU14 und WU16 MMV spätestens ab der Mittellinie erforderlich. Der für die Überprüfung eingeteilte Kommissar erhält die Gebühr eines Schiedsrichters gem. § 25 HBV-SRO.
        
    Ist kein MM-Kommissar anwesend, werden die Spiele dennoch ausgetragen.

  8. Für den Schiedsrichtereinsatz ist der HBV-SR - Einsatzleiter zuständig. Die Schiedsrichter erhalten 75% von 20,-- € = 15,-- € (§ 25 HBV-SRO).
    Die Spielleitungshonorare der Schiedsrichter trägt der ausrichtende Verein. Die anfallenden Fahrtkosten und Gebühren der Schiedsrichter sowie die Kosten für die MM-Kommissare werden vom  HBV gem. § 24.1 HBV-FO getragen.

  9. Der Turnier – Ausrichter hat unmittelbar nach Turnierende, Sonntag spätestens 20:00 Uhr, alle Ergebnisse per Mail an die Spielleitung zu senden.
    Die Spielbögen sind mit Poststempel des zweiten Werktages nach dem Spiel an die Spielleitung zu schicken.

B.  Spiele der Oberligen / Landesligen    

  1. In den Jugendklassen UX12,  U14 – U18 werden gem. § 2 HBV-JSO nach Qualifikation Oberliga - Runden (Hin- und Rückspiel) mit 8 bzw. 10 Mannschaften gespielt.

  2. In den Jugendklassen UX12, U14 – U18 werden gemäß § 2.1a HBV-JSO für die Mannschaften, die in der Oberligaqualifikation gescheitert sind, Landesligarunden Nord und Süd angeboten, sofern sich genügend Teams melden. Ansonsten wird die Landesliga hessenweit gespielt. Voraussetzung für die Durchführung der Runde ist die Teilnahme von mindestens 8 Mannschaften.

  3. Im Jugend – Rahmenterminplan sind die Spieltage für die Oberligen und Landesligen festgelegt.

  4. In Ergänzung zum § 4.10 DBB-JSO gelten folgende Einschränkungen:
    bis zum 01.09.2017 müssen auf der Spielerliste in www.basketball-bund.net für die Mannschaft mit der höchsten Ordnungszahl mindestens 5 Spieler / Spielerinnen als Stammspieler gemeldet sein. Für jede weitere Mannschaft mit niedrigerer Ordnungszahl sind mindestens 8 Spieler / Spielerinnen als Stammspieler zu melden.
    Liegen zu Beginn eines Spiels diese Voraussetzungen für eine Mannschaft nicht vor, ist auf Spielverlust zu entscheiden.

    Beispiel: 1. Mannschaft 8 Stammspieler, 2. Mannschaft 8 Stammspieler, 3. Mannschaft mindestens 5 Stammspieler
    Auch bei Ummeldungen von Spielern während der Saison müssen diese Voraussetzungen erfüllt werden.

  5. In den Oberligen OW18, OM16 und OM18 gelten für die Einsatzberechtigung von Spielern, die über eine WNBL-, JBBL- oder NBBL – Spielberechtigung verfügen, die vom DBB für die DBB-Pokalrunden U16 /U18 vorgegebenen Regeln zur Einsatzberechtigung entsprechend (nur der jeweils jüngere Jahrgang ist einsatzberechtigt – NBBL Jahrg. 2001 / JBBL Jahrg. 2003 / WNBL Jahrg. 2001).

  6. Spieler, Spielerinnen der U12 bis  U18, die an einer erfolgreichen OL-Qualifikation teilgenommen haben,  erhalten während der laufenden Saison 2017/18  keine Einsatzberechtigung für eine andere Mannschaft in der Liga. Über Ausnahmefälle entscheidet der Jugendausschuss.

  7. Für den SR-Einsatz in der OW14 und OW18 gilt die Heimschiedsrichterregelung. Beide SR müssen DBB-SR sein. Sollte der Gastverein einen SR mitbringen wollen, so muss er sich 1 Woche vor dem Spiel mit dem Heimverein in Verbindung setzen und dies auch der Staffelleitung mitteilen.

    In der OX12, OW16, OM16 wird von den Schiedsrichtereinsatzleitern  ein Schiedsrichter namentlich angesetzt. Der Heimverein muss den 2. Schieds-richter, einen DBB-SR, stellen.
    In der OM 14 und OM 18 werden beide SR vom SR-Einsatzleiter namentlich angesetzt.

  8. In den Jugendlandesligen gilt die Heimschiedsrichterregelung. Der Heimverein stellt beide SR, ein SR muss DBB-SR sein. Sollte der Gastverein einen SR mitbringen wollen, so muss er sich 1 Woche vor dem Spiel mit dem Heimverein in Verbindung setzen und dies auch der Staffelleitung mitteilen.

  9. In den Jugendklassen UX12, U14 - U16 ist Mann – Mann - Verteidigung vorgeschrieben.  
    Nach Vorgaben des Landestrainers weiblich ist in der WU14 und WU16 MMV spätestens ab der Mittellinie erforderlich.
    Jeder an der Spielrunde teilnehmende Verein kann bis zwei Wochen vor dem Spieltermin bei der Spielleitung einen Mann-Mann-Kommissar auf eigene Kosten beantragen. Der MMK erhält die Gebühr eines Schiedsrichters gem. § 25.1 HBV-SRO.

  10. Im Übrigen gelten für die Durchführung der Runden die Ordnungen des DBB und des HBV sowie die HBV-Ausschreibung.


C.    Endturniere


I.      Hessische Meisterschaften:

  1. In den Jugendklassen MU18, U16, U14 und UX12  wird der Hessenmeister gemäß der Jugendspielordnung §2 ermittelt.
       
  2. Der Erste in der Tabelle der Oberliga WU18 ist Hessenmeister.
    In den Oberligen  UX12, U14, U16, MU18 wird ein Endturnier gespielt. Es nehmen die vier erstplatzierten Mannschaften der Oberliga teil. Verzichtet eine der vier Mannschaften auf ihr Teilnahmerecht am Endturnier, so rückt die nächstplatzierte Mannschaft nach. Benennt der HBV - Jugendausschuss vor Beginn der Oberligarunde eine Mannschaft, die als Erste für das Turnier zur Hessenmeisterschaft gesetzt wird, so nehmen nur die ersten Drei der Oberliga – Abschluss -Tabelle teil.
            
  3. Für den Schiedsrichtereinsatz bei den Endturnieren ist der HBV- Schiedsrichter-einsatzleiter verantwortlich. Für die Aufteilung der Kosten der SR gilt § 24.2 HBV-FO

  4. Die Spielergebnisse sind vom ausrichtenden Verein unmittelbar nach Beendigung des Turniers, sonntags bis spätestens 20:00 Uhr, bei den Turnieren der Jungen per Mail an die Referentin für Spielorganisation Danica Paepcke ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), bei den Turnieren der Mädchen an Ebi Spissinger (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu senden.

  5. Für die Einsatzberechtigung der Spielerinnen und Spieler gelten die jeweils gültigen Bestimmungen des HBV und des DBB. Eine Spielerin, ein Spieler darf an einem Turnierwochenende nur in einer Altersklasse eingesetzt werden.
    Spielerinnen, Spieler, die in der Saison 2017/2018 über eine Einsatzberechtigung in JBBL, NBBL, WNBL verfügen, können nur eingesetzt werden, wenn sie dem jüngeren Jahrgang (NBBL 2001, JBBL 2003, WNBL 2001) angehören.

  6. In den Jugendklassen UX12 , U14 und U16 ist Mann-Mann-Verteidigung vorgeschrieben. In der WU14 und WU16 ist MMV spätestens ab der Mittellinie erforderlich. Der für die Überprüfung eingeteilte Kommissar erhält die Gebühr eines Schiedsrichters gem. § 25 HBV-SRO. Ist kein MM-Kommissar anwesend, werden die Spiele dennoch ausgetragen.

  7. Spätestens drei Tage nach Abschluss der Oberligarunde müssen sich Interessenten an der Ausrichtung der Hessenmeisterschaften bei der Spielleitung melden. Die Platzierung der Oberliga - Abschlusstabelle entscheidet über die Zuteilung. Geht keine Meldung ein, werden die beiden ersten der Abschlusstabelle zur RLSW/N- Meisterschaft gemeldet.
       
  8. Spielleitung und somit auch erste Instanz für Proteste ist:
    für die Jugend UX12 , MU14, MU16, MU18: Danica Paepcke,
    Groß-Gerauer Str.79, 64331 Weiterstadt  e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
        
    für die weibliche Jugend U14, U16: Eberhard Spissinger
    Berliner Str.32, 35305 Grünberg, e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
        
    Proteste bei den Turnieren müssen unmittelbar am Spieltag bei dem Vertreter des   Verbandes vor Ort eingelegt werden.  Der Ausrichter und die beteiligten Mannschaften erhalten vor dem Turnier ein Merkblatt über das Verfahren.

  9. Es gelten folgende Termine:
                    
    Endturniere     UX12, U14, U16, MU18:        03.03. - 25.03.2018

    Es gelten folgende Termine für weiterführende Meisterschaften:
    RLSW/Nord (14, 16, M18)                                   14.04./15.04.2018
    RLSW - Vorrunde DM  W14 + W16    , M14                    28.04./29.04.2018
    DM Zwischenrunde    W14 + W16, M14                    12.05./13.05.2018
    DM Endrunde  W14 + W16, M14                        02.06./03.06.2018
    DBB -Pokal M16 +M18                            

  10. Die Spielpaarungen für die Turniere sind, SA oder SO
        1. Halbfinale         10.00 Uhr         1. gegen 4.
        2. Halbfinale         12.00 Uhr         2. gegen 3.
        Spiel um Platz 3   15:00 Uhr
        Finale                    17:00 Uhr


II.    Turnier der Landesligisten

Nach Abschluss der Spielrunde spielen die ersten vier Mannschaften ein Endturnier. Dieses findet an den HM-Terminen der entsprechenden Altersklasse statt. Der Erste der Tabelle richtet das Turnier aus und ist für die Organisation zuständig.
Es wird an einem Tag gespielt.

1. Halbfinale         10.00 Uhr         1. gegen 4.
2. Halbfinale         12.00 Uhr         2. gegen 3.
Finale                   15.00 Uhr    

Den SR-Einsatz organisiert der Ausrichter in Zusammenarbeit mit dem BezSRWart.
Im Übrigen gelten die Vorschriften zur Hessenmeisterschaft entsprechend.


D.    Hessenpokal U14 – U18

  1. Laut Beschluss des HBV Jugendtages 2006 und 2013 richtet der Hessische Basketball Verband Hessenpokalturniere für die Bezirksmeister der Jugendklassen WU14, WU16, WU18, MU14 mixed / männlich, MU16 und MU18 aus.
     
  2. In allen Altersklassen findet ein Pokalturnier statt. Für dieses Turnier qualifizieren sich die vier Bezirksmeister einer Altersklasse.
    Die Ausrichtung der Turniere wird im männlichen Bereich 2018 der Bezirksmeister Kassel übernehmen. Die folgenden Jahre richten der Reihe nach die Bezirke Gießen (2019), Frankfurt (2020) und Darmstadt (2021) die Turniere aus.
    Im weiblichen Bereich richten die Bezirke in der Reihenfolge     Darmstadt (2018), Frankfurt (2019), Gießen (2020) und Kassel (2021) die Turniere aus.

  3. Nimmt aus einem Bezirk keine Mannschaft teil oder verzichtet der Bezirksmeister auf     eine Teilnahme, wird ein eintägiges Dreierturnier gespielt. Melden nur zwei Bezirke ihren Bezirksmeister, so tragen diese beiden Mannschaften ein Spiel um den Hessenpokal aus.
    Der Sieger des Turniers ist Hessenpokal-Sieger 2018.

  4. Für den Schiedsrichtereinsatz bei den Hessenpokal - Turnieren ist die Landesliga – SR - Einsatzleitung verantwortlich.
    Für die Aufteilung der Kosten der SR gilt § 24.2 HBV-FO.

  5. In den Altersklassen U14 und U16 ist Mann – Mann - Verteidigung vorgeschrieben. In der WU14 und WU16 ist gemäß der Vorgabe des Landestrainers MMV ab der Mittellinie erforderlich. Ist kein Kommissar bei den Spielen anwesend, werden die Spiele dennoch ausgetragen.

  6. Die Spielergebnisse sind vom ausrichtenden Verein unmittelbar nach Beendigung des Turniers, sonntags bis 20 Uhr per Email an die Spielleitung zu übermitteln.
     
  7. Für die Einsatzberechtigung der Spieler und Spielerinnen gelten die jeweils gültigen Bestimmungen des HBV und DBB. Eine Spielerin, ein Spieler darf an einem Turnierwochenende nur in einer Altersklasse eingesetzt werden.

  8. Die Spielleitung entscheidet über die Zuteilung der Turniere. Falls bis zum 20.3.2018 keine der qualifizierten Mannschaften bereit ist, das Turnier auszurichten, entfällt dieses ersatzlos.

  9. Spielleitung und somit auch erste Instanz für Proteste ist:

        U14, U16, U18:    
         Danica Paepcke, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  10. Es gelten folgende Termine:
    Die Bezirke melden die qualifizierten Vereine bis zum 20.03.2018 unter Angabe eines möglichen Spielortes bei der Spielleitung.

    Hessenpokal-Turniere 2018:
    14./15.April 2018   für WU14 +18  /  MU16
    21./22.April 2018   für WU16  /  MU14 + MU18

  11. Der Spielplan für die Turniere ist folgender:

    Samstag,     15:00  A - B    
    Samstag,     17:00  C – D
    Sonntag,     10:00  A – C
    Sonntag,     12:00  B – D
    Sonntag,     15:00  C – B
    Sonntag,     17:00  D – A

    Die Buchstaben werden von der Spielleitung nach geographischen Gesichtspunkten zum Austragungsort festgelegt.

 


E.  U12 weiblich und männlich  Hessenpokal

    Die Ausschreibung hierzu wird bis zum 31.12.2017 veröffentlicht.


F.   Außer Konkurrenz - Mannschaften

    Die Teilnahme einer Mannschaft außer Konkurrenz an einem Wettbewerb kann nur in Wettbewerben auf Bezirksebene stattfinden.
    Die Bezirke regeln die Voraussetzungen in eigener Verantwortung.


G.    Der HBV - Jugendausschuss behält sich Änderungen dieser Ausschreibung vor,
    sofern sich Sachzwänge ergeben.

HBV – Jugendausschuss Mai 2017

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang