Der 3x3-Hessenpokal feierte am vergangenen Wochenende in Grünberg seine Premiere.

Im Rahmen der 3x3 LOTTO Hessen-Tour sorgten 50 Teams an beiden Tagen für eine super Stimmung und packende Spiele um den 3x3-Hessenpokal 2022.

 

Am Samstag wurde das 3x3-Wochenende bei bestem Wetter im Freien auf dem mobilen 3x3-Spielfeld des HBV eröffnet. Trotz eines kleinen Teilnehmerfeldes merkte man bei den U14-Mädels, dass jedes Team unbedingt den 3x3-Hessenpokal am Ende in die Höhe reißen wollte. Die Pink Ballers aus Hofheim und das Team Fly High aus Grünberg eröffneten das Turnier. Bei diesem ersten Spiel konnten die Pink Ballers das Spiel für sich entscheiden. Die beiden Teams sahen sich im Finale wieder. Auch im Finale schenkten sich beide Teams nichts, nach 10 gespielten Minuten stand es unentschieden und es musste eine Entscheidung in der Overtime her. Am Ende strahlten die Fly Highs aus Grünberg, die den entscheidenden Korb zum Sieg erzielen konnten. Die Olsenbande aus Gießen wurde 3.

 

In der U16w waren die Grünberger und die südhessischen Teams aus Hofheim und Langen stark vertreten. Die Razor Baldes legten dabei ein bärenstarkes Turnier hin. In der Gruppe A konnten die Südhessinnen beide Spiele vor Ablauf der Spielzeit mit 21 Punkten für sich entscheiden. Auch im Finale wurde die Partie vor Ablauf der regulären Spielzeit entschieden. Mit 22:8 triumphierten die Razor Blades über die Grünbergerinnen Amelie & others. Dritte wurden die Huskies.

 

Ähnlich sah das Bild auch bei den U16-Jungs aus. Die Gruppe A wurde von den Young Guns aus Hanau angeführt, die ein souveränen Lauf bis ins Finale hinlegten. In der Gruppe B konnte das Team Lazytown aus Kassel alle Spiele für sich gewinnen, für sie war jedoch im Halbfinale gegen stark aufspielende Buckets aus Frankfurt Schluss. Im Finale ließen die Hanauer den Buckets aber keine Chance. Mit 22:13 entschieden die Young Guns den 3x3-Hessenpokal in der U16m für sich. Den dritten Platz belegten die Ballers aus Lich.

 

Tag 2 des 3x3-Hessenpokals musste aufgrund einer Unwetterwarnung kurzfristig in die angrenzende Halle gelegt werden. Dies tat dem Pokal aber keineswegs einen Abbruch. Am Pfingstsonntag wurde gleich in vier Kategorien um den 3x3-Hessenpokal gekämpft.

 

Die U18w-Kategorie und die Damen spielten dabei in einem Turnier zusammen, jedoch mit getrennter Wertung. Dabei war schnell klar, dass die Gastgeberinnen den Pokal unbedingt in Grünberg lassen wollten. Dennoch legten die U18 Alley-Oops aus Grünberg einen holprigen Start auf das Parkett und konnten nur knapp der ersten Niederlage gegen die Wiesecker Airballers entgehen. Dagegen legten die Marburgerinnen Blue Diamonds einen besseren Start gegen die Auswahl aus Thüringen hin. Die Marburgerinnen sahen sich in Spiel zwei den Alley-Oops gegenüber, mussten sich aber mit 3 Punkten gegen die Gastgeberinnen geschlagen geben. Auch das dritte Spiel konnten die Alley-Oops gewinnen und durften nach einem 15:11 Erfolg gegen die Power Girls aus Thüringen den 3x3-Hessenpokal und die Qualifikation zu der Deutschen Meisterschaft bejubeln. Den zweiten Platz belegten die Blue Diamonds aus Marburg, den dritten Platz die THÜ Power Girls.

 

Bei den Damen traten im entscheidenden Spiel um den Pokal und einen Startplatz zur Champions Trophy die Rookie Cookies aus Frankfurt und die Bender Biscuits aus Grünberg gegeneinander an. Am Anfang konnten die Frankfurterinnen noch gut dagegenhalten, mussten am Schluss jedoch gegen die Biscuits abreißen lassen und sich mit 21:10 geschlagen geben.

 

In Gruppe A der U18m-Kategorie kam im letzten Gruppenspiel zu einer Überraschung. Die Fulda Baskets konnten die Deutschen Jugendmeister CP0 aus Frankfurt mit 16:14 schlagen. Das Team aus Frankfurt konnte sich aber schnell wieder fangen und das Viertel- und Halbfinale souverän mit jeweils 22:14 gewinnen. Im Finale stand es der TSH Elite gegenüber. Lange Zeit sah es nach einem Sieg für die TSH Elite aus. Doch CP0 gab sich nicht auf, konnte durch zwei entscheidende 2er wieder ins Spiel finden und am Ende mit 21:17 den Pokal in die Höhe reißen.

 

Bei den Herren kämpften insgesamt 15 Teams um den Titel und den Startplatz für die Champions Trophy. In Gruppe D war für die 3x3-Hessenmeister DaBomb aus dem vergangenen Jahr schon in der Gruppenphase Schluss, wohl auch, da ihnen bereits das Turnier am Vortag in Köln in den Knochen lag. Dagegen zeigten sich die Limburger Krispy Kreme nach dem Sieg in Gießen Wieseck in alter Frische und Stärke. Das Team konnte sich bis ins Finale ohne Niederlage durchkämpften. Im Finale hatten die wilden Kerle aus Gießen entschieden etwas gegen den zweiten Turniersieg der Limburger. Die Gießener zeigten sich von ihrer besten Seite, trafen fast alles von aus, so dann auch den entscheidenden 2er zum klaren 21:12. Die Blackpink Ballers als Gruppenerste der Gruppe B sicherten sich den dritten Platz.

 

Neben den Turnieren um den 3x3-Hessenpokal, fand unter großer Teilnahme und Begeisterung an Tag 1 der Skills Contest by Kickz, an Tag 2 der 2er Shootout by Kickz statt.

 

Gewinner*innen Skills Contest:

U14w: Lisa-Marie Ruhl

U16w: Antonia Schütze

U16m: Isaiah Batiste

Gewinner*innen 2er Shootout

U18w/Damen: Lena Dziuba

U18m: David Maric

Herren: Karl Maruschka

 

Ein großes Dankeschön geht an alle Schiedsrichter*innen, die wieder einmal für faire Spiele sorgten.

 

Außerdem trugen die zahlreichen Helfer*innen und das Orga-Team des TSV Grünberg zu der erfolgreichen Premiere des 3x3-Hessenpokals bei. Vielen Dank!

Auch an die Auf- und Abbauhelfer*innen der Theo-Koch-Schule Grünberg geht ein dickes Danke!

Jetzt unsere App laden!

Trainersuchportal

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang