Die 3x3 LOTTO Hessen-Tour ging in diesem Jahr zum zweiten Mal an den Start.

Dabei war schon auf den ersten der insgesamt elf Tour Stops klar, die Tour ist deutlich gewachsen und der Zulauf im 3x3 groß. Viele neue Gesichter durften auf der Tour begrüßt werden, aber selbstverständlich auch die Routiniers aus dem ersten Jahr der 3x3 LOTTO Hessen-Tour. Alle Teams hatten dabei ein Ziel, die Qualifikation zur 3x3-Hessenmeisterschaft 2022.

 

Diese fand wie auch schon im ersten Jahr in Weiterstadt auf dem Marktplatz statt. Aufgrund der hohen Teilnehmeranzahl wurden in diesem Jahr drei Spielfelder in der Stadtmitte von Weiterstadt aufgebaut. Über 70 Teams in den Kategorien U16, U18 und Senioren in beiden Geschlechtern machten sich am vergangenen Wochenende auf den Weg nach Südhessen zur 3x3-Hessenmeisterschaft. Nicht nur das Wetter spielte mit, auch die eindrucksvolle Location mit zwei Tribünen, Non-Stop Musik von DJ Elax und dem Catering der SG Weiterstadt lieferte optimale Bedingungen für jede Menge spannende Spiele um die Meisterschaft im 3x3.

Neben der 3x3-Hessenmeisterschaft ging es für die U18er um einen der letzten Startplätze zu den ING German Championship, den Deutschen Meisterschaften im 3x3 und für die Damen und Herren zu der Champions Trophy, dem Deutschen 3x3-Pokal.

 

Am Samstagmorgen starteten die U16er in das Turnier. Das Team to Beat in der U16 weiblich waren die Razor Blades der Rhein-Main-Baskets. Mit zahlreichen Siegen auf der Tour und insgesamt 7 Teilnahmen sowohl in der U16 als auch U18 war das Team um Jennifer Reitz, Antonia Schütze, Inga Oberhag und Wiebke Fellenberg unstrittiger Favorit. Der Favoritenrolle konnte das Team bereits in der Gruppenphase gerecht werden und klare Siege einfahren. Neben den Razor Blades waren es die Gastgeberinnen des Teams Baron’s Finest der SG Weiterstadt, die in der Gruppe B eindrucksvoll die Konkurrenz hinter sich ließen. Im Viertelfinale und Halbfinale konnten sich die Weiterstädterinnen mit zwei knappen Siegen über die starken Teams der Eintracht aus Frankfurt und den VIPs für das Finale qualifizieren. Im Finale standen sie dort den Razor Blades gegenüber. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein zunächst spannendes Spiel, die Gastgeberinnen konnten dann aber nicht mehr mit den bereits auf der gesamten LOTTO Hessen-Tour stark aufspielenden Razor Blades mithalten und so standen die ersten 3x3-Hessenmeisterinnen, die Razor Blades nach einem 15:9 Erfolg fest. Den dritten Platz belegten die VIPs.

 

Bei den U16-Jungs bestätigten alle vier Gruppensieger die Leistung in der Vorrunde auch im Viertelfinale und konnten sich folglich in das Halbfinale vorspielen. Diese beiden Partien hätten spannender nicht sein können. In der ersten Partie standen sich die Young Guns aus Hanau und das Team #1 Marburg gegenüber. Die Hanauer hatten zunächst große Probleme gegen die Marburger, hatten aber am Ende das glücklichere Ende und standen nach einem 14:13 im Finale. Im zweiten Halbfinale hatten die Buckets der SG Weiterstadt zwar das Weiterstädter Publikum hinter sich, davon ließ das Team BigO’s Akademie aus Frankfurt aber nicht beeindrucken und stand nach einem ebenfalls knappen 15:13 Sieg im Finale. Im Finale mussten sie sich dann aber den starken Hanauern geschlagen geben. Eren Yildiz der Young Guns konnte den entscheidenden And One mit anschließendem erfolgreichem Freiwurf zum 21:16-Sieg und zur 3x3-Hessenmeisterschaft verwandeln. Den dritten Platz in einem starken Teilnehmerfeld belegten die Buckets der SG Weiterstadt.

 

Auch in der U18 der Jungs war der Gastgeber aus Weiterstadt vertreten. Das Team Südhessen konnte sich bis in das Halbfinale durchspielen, musste sich dann aber dem amtierenden Deutschen Jugendmeister CP0 aus Frankfurt geschlagen geben. Im anschließenden Spiel um Platz 3 mussten sich die Weiterstädter dann gegen die Falcons aus Bad Homburg geschlagen geben. Der Abschluss des ersten Turniertages hätte nicht spannender enden können. Im Finale trafen die Gießener Hessen 1 auf die Jungs der FRAPORT SKYLINERS CP0 aufeinander. Es ging nicht nur um die 3x3-Hessenmeisterschaft, sondern auch um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im 3x3 vom 29. Bis 31. Juli in Frankfurt. Kurz vor Schluss konnte der Frankfurter Barnabas Bode den Ausgleich mit dem And One und den anschließenden beiden Freiwürfen zum 19:19 erzielen. Doch Finn Döntgens der Gießener war in der Zone zur Stelle, konnte die letzten beiden entscheidenden Punkte zum 21:19 für das Team Hessen 1 erzielen. Entsprechend ausgelassen war anschließend der Jubel der Gießener rüber die 3x3-Hessenmeisterschaft und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

 

Auch am zweiten Tag versammelten sich neben den zahlreichen Teams aus ganz Hessen viele Zuschauer, um die 3x3-Hessenmeisterschaften bei der U18 weiblich, den Damen und Herren zu bestaunen. Für U18-Girls ging es neben der 3x3-Hessenmeisterschaft um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, bei den Damen und Herren zur Champions Trophy, beides vom 29. Bis 31. Juli in Frankfurt.

 

Die Herren machten den Anfang. In den Gruppenphasen der über 20 angereisten Teams war vor Beginn an Feuer in den Begegnungen. Nach 40 gespielten Begegnungen mit vielen Overtimes und vor allem sehr knappen Halbfinal-Begegnungen standen die beiden Finalisten fest. Das aus dem Großraum Frankfurt angereiste Team der Litauer Amicus LT und die ebenfalls aus dem Süden Hessens stammenden Black Lions übertrafen das Finale der U18-Jungs vom Vortag in Sachen Spannung nochmals. Mit nur noch einer Sekunde auf der Uhr wurde Maximilian Begue von den Black Lions beim Stand von 16:14 für Amicus LT beim Wurfversuchs hinter der 2-Punkte-Linie gefoult. Den ersten der beiden Freiwürfe konnte er sicher verwandeln, der nächste getroffene Freiwurf würde die Overtime bedeuten, doch der Ball sprang vom Ring raus und Amicus LT konnte sich den Rebound sichern und somit die 3x3-Hessenmeisterschaft feiern. Den dritten Platz belegte das Team BCN.

 

Die Damen und die U18-Girls starteten am frühen Nachmittag in das Finale der 3x3 LOTTO Hessen-Tour. Bei den Damen konnten sich neben dem Team Einheim, einem gemischten Team aus Frankfurterinnen und Hofheimerinnen und den Trittbrettballers aus Rüsselsheim, die mit engen Siegen aus dem Viertelfinale kommenden Teams Bender Biscuits 01 aus Grünberg und Airballers aus Marburg für das Halbfinale qualifizieren. Während die Trittbrettballers dem Team Einheim nur noch wenig entgegenzusetzen hatten, wurde das zweite Halbfinale zu einem echten Krimi. Mit einem 16:15 konnten sich die Airballers knapp aber entscheidend gegen die Grünbergerinnen durchsetzen und neben dem Team Einheim in das Finale einziehen. Im Finale schenkten sich beide Teams nichts. Mit einem 14:12 Vorsprung für die Airballers ging es in die letzten 30 Sekunden der Partie. Dabei hatte Einheim noch zwei Versuche zum Ausgleich, der Ball wollte aber nicht in den Korb fallen und so blieb es bei dem knappen Endstand, der nach Ablauf der Spielzeit von den Marburgerinnen verdient gefeiert wurde. Die Bender Biscuits sicherten sich den dritten Platz.

 

Den Abschluss der 3x3-Hessenmeisterschaften 2022 machte die U18 weiblich. Das Team las bandidas mit den 3x3-Hessenmeisterinnen 2021 Jennifer Reitz und Johanna Kirchner war das Team to Beat in dieser Kategorie. Auch Lara Schierling und Juli Clausen, die das Team vervollständigen, sind keine Neulinge auf der 3x3 LOTTO-Hessen-Tour und waren bereits im letzten Jahr auf vielen Tour Stops dabei. Mit der Erfahrung im Rücken, konnten sich das Team souverän bis in das Finale durchspielen. Ihnen gegenüber standen im Finale die Marburgerinnen Blue Diamonds, ebenfalls mit sehr viel 3x3-Erfahrung aus dem letzten Jahr. Sinnbildlich für die 3x3-Hessenmeisterschaft 2022 war auch dieses Finale an Spannung nicht zu überbieten und bot einen perfekten Abschluss der gesamten 3x3 LOTTO Hessen-Tour 2022. Keines der beiden Teams konnte sich im letzten Finalspiel wirklich absetzen, mit 13:13 ging es in die letzten 20 Sekunden. Nach einem Offensive-Rebound und Getümmel in der Zone versenkte Juli Clausen den Ball zum 14:13 für die las bandidas. Anschließend scheiterte Kimberly Geisler an dem letzten Wurf zum Sieg für die Blue Diamonds. Die Südhessinnen las bandidas krönten sich somit zu den neuen 3x3-Hessenmeisterinnen 2022 in der U18 weiblich. Einen starken dritten Platz belegten die Alley Oops der Rhein-Main-Baskets.

 

Eine spektakuläre 3x3 LOTTO-Hessen-Tour fand mit der 3x3-Hessenmeisterschaft seinen krönenden Abschluss. Der Hessische Basketball Verband bedankt sich insbesondere bei dem Orgateam der SG Weiterstadt um Michael Gießelbach und Matthias Dönges und allen Helferinnen und Helfern vom Catering und Kampfgericht über die Auf- und Abbauhelferinnen und -helfer bis zur Feuerwehr Weiterstadt für die Durchführung der 3x3-Hessenmeisterschaft 2022.

 

Auch allen Schiedsrichtern, nicht nur im Finale, sondern auf der gesamten Tour gebührt ein großer Dank.

 

Kickz als neuer Partner der Tour stattete den 3x3-Hessenpokal und die 3x3-Hessenmeisterschaft mit Preisen für die Siegerinnen und Sieger sowie alle Spielerinnen und Spieler mit 3x3-Wendeshirts aus.

 

Ein besonderer Dank geht an den Hauptsponsor und Namensgeber LOTTO Hessen. Durch LOTTO Hessen als starken Partner konnte die 3x3 LOTTO Hessen-Tour weiterwachsen und sich das 3x3 in Hessen insgesamt stark weiterentwickeln.

 

Insgesamt zählte die 3x3 LOTTO Hessen-Tour 2022 466 Teams auf 11 Tour Stops und dem Finale mit knapp 1.000 verschiedenen Spielerinnen und Spielern.

 

Alle Bilder der 3x3-Hessenmeisterschaft gibt es unter https://www.dropbox.com/sh/487oma8t77bmdpy/AAA0ZaFf-tM-1jQ_0DB4v2JVa?dl=0.

 

3x3-Hessenmeister*innen 2022

 

U16 weiblich

Razor Blades (Wiebke Fellenberg, Inga Oberhag, Jennifer Reitz, Antonia Schuetze)

 

U16 männlich

Young Guns Hanau (Jeremie Okitasumbu, Namori Omog, Felix Sinning, Eren Yildiz)

 

U18 weiblich

Las bandidas (Juli Clausen, Johanna Kirchner, Jennifer Reitz, Lara Schierling)

 

U18 männlich

Hessen 1 (Carl Chromik, Finn Döntgens, Tristan Göbel, Dušan Nikolić)

 

Damen

Airballers (Frieda Schlebusch, Nora Brünning, Sarah Lückenotte, Verena Pfeffer)

 

Herren

Amicus LT (Dovydas Taujenis, Lee Jonaitis, Mantas Jagela, Tomas Kairavicius)

Jetzt unsere App laden!

Trainersuchportal

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang