Die neue Spielform 3x3 im Basketball, die auf öffentlichen Plätzen im Freien stattfindet, feierte mit den Youth Olympic Games 2010 in Singapur ihre Premiere. Bei dieser neuen Disziplin wird 3 gegen 3 auf lediglich einen Korb mit einer Angriffszeit von 12 Sekunden gespielt. Durch die kurze Angriffszeit und das Spiel auf einen Korb entstehen schnelle und dynamische Spiele, die dem 3x3 ihren besonderen Reiz verleihen. Mit der Schaffung eines einheitlichen Regelwerks wurde die Grundlage für offizielle Events und Weltmeisterschaften gelegt.

Zudem wurde schnell seitens der FIBA ein weltweit einheitliches System entwickelt, um mithilfe von Ranglistenpunkten die Vergleichbarkeit der Spieler/-innen in einem „Individual Ranking“ und Nationen in dem „Federation Ranking“ zu gewährleisten.

Veranstalter haben auf der Plattform der FIBA die Möglichkeit, offiziell anerkannte 3x3-Turniere, sogenannte „FIBA endorsed“ Turniere, kostenfrei zu organisieren, bei denen Spieler/-innen wertvolle Ranglistenpunkte sammeln können.
Die Turniere haben sich längst zu großen Events gewandelt. Neben dem eigentlichen Turnier wird mit Dunking-Contests, DJ´s und vielen weiteren Attraktionen ein umfassendes Rahmenprogramm integriert.

Ein neuer Meilenstein gelang der Disziplin 2017 mit der Aufnahme des 3x3-Basketballs bei den olympischen Sommerspielen 2021 in Tokio.

In Deutschland wird seit 2013 seitens des DBB eine deutsche Meisterschaft im 3x3 ausgetragen. Mit Auswahlmannschaften nahm der DBB im Senioren- und Jugendbereich an Welt- und Europameisterschaften teil. Auch war Deutschland bereits mit der Jugendauswahl bei den olympischen Jugendspielen 2010 und 2014 vertreten.

Weitere Entwicklungen der neuen Basketballdisziplin und dem Spiel finden Sie in der
Zusammenfassung des DBB hier.

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang