Hessenmeisterschaften

Bei den Deutschen U14-Meisterschaften in Osnabrück holten sich die "Hofheim Huskies" die Bronzemedaille nach einem hart erkämpften 69:62-Erfolg im Spiel um Platz 3 gegen DJK Bamberg.
Gastgeber BBC Osnabrück wurde nach einem hochklassigen 50:48-Finalsieg gegen BG Bonn erstmals DEUTSCHER U14-MEISTER.

 

Team Mittelhessen holt "Bronze" !

Samstag
1. Halbfinale
16:00 Uhr SG Jahn München - Herner TC 59:51 (29:22)
2. Halbfinale
18:30 Uhr Team Mittelhessen - TUS Lichterfelde 54:68 (28:44)

Sonntag:
11:00 Uhr Spiel um Platz 3
Team Mittelhessen - Herner TC 74:65 (29:33)
13:30 Uhr Endspiel
SG München - Tus Lichterfelde 71:55
 

BC Marburg holt sich den WU16 Hessenmeistertitel vor Gastgeber TV Hofheim
"Bronze" geht an Eintracht Frankfurt

Nach einer starken Vorstellung im "Endspiel" gegen den TV Hofheim, holen die Gastgeberinnen vom BC Marburg, nach dem Gewinn der Oberliga-Meisterschaft, auch den Hessenmeistertitel in die Universitätsstadt. "Bronze" geht an die HTG Bad Homburg, die sich im entscheidenden Spiel gegen Eintracht Frankfurt mit 74:42 durchsetzen konnte. Bereits am kommenden Wochenende findet in Marburg die Regionalausscheidung statt. Qualifiziert haben sich dafür neben Hessenmeister BC Marburg, Vizemeister TV Hofheim auch die beiden Vertreter aus Rheinland-Pfalz TVG Trier und MJC Trier.

wU14-Südwestdeutsche in Schwäbisch Hall
TV Hofheim ist wU14-Südwestdeutscher Meister !!!
 
16:00 Uhr TSG Schwäbisch Hall - SKG Roßdorf 67:72
18:00 Uhr TV Hofheim - Team Stuttgart 65:71
Sonntag, 22.04.2018
09:30 Uhr Stuttgart - Schwäbisch Hall 86:59
11:30 Uhr Hofheim - Roßdorf 82:39 (35:19)
14:30 Uhr Stuttgart - Roßdorf 59:62 (21:23)
16:30 Uhr Schwäbisch Hall - Hofheim 63:88 (32:47)

BC Marburg bezwingt Regio Stuttgart 50:49 und qualifiziert sich für die "Süddeutsche" - TV Hofheim wird Vierter
Nach einem erneuten "Krimi" bezwingt Hessenmeister BC Marburg das Regi Team Stuttgart mit 50:49 (25:26) und schafft somit als "Südwest-Vize" die Qualifikation für die Süddeutsche Meisterschaft. Diese findet am 13./14. Mai 2017 beim Südwestdeutschen Meister USC Heidelberg statt.

Der Trainer des Jahres, Olaf Kanngießer, sichert sich auch den Mannschaftstitel des Jahres „Hessenmeister U14“! Drei Siege in drei Spielen sprechen eine deutliche Sprache, Eintracht Frankfurt feiert! In einem packenden Dreiervergleich mit je 1:3 Siegen kamen der MTV Kronberg als Vizemeister, der BC Wiesbaden als Dritter und die HTG Bad Homburg als Vierter auf die Plätze.

VfL-Bensheim dominant im Final Four
Beim Final Four der besten vier U12-Basketballmannschaften in Hessen bezwang der gastgebende VfL Bensheim vor 150 Zuschauern das Basketballnachwuchsleistungszentrum Gießen im Finale mit 114:72.


Doch bevor der Sieger feststand, knisterte die Spannung den kompletten Samstag in der AKG-Sporthalle am Weiherhaus-Stadion. Der VfL war als Meister der Oberliga Hessen der Ausrichter der offiziellen Hessenmeisterschaft, die in diesem Abschlussturnier ausgespielt wurde.


Bereits in der ersten Partie sahen die Zuschauer ein packendes Basketballspiel. Der BC Marburg war mit der besten Defensivstatistik nach Südhessen gereist und konnte auch in diesem Halbfinale zunächst die Bensheimer Scorer in Schach halten. Erst kurz vor der Pause drehte der Favorit von 22:25 auf den 42:30-Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel wehrte sich Marburg mit allen Kräften, aber Bensheim baute den Vorsprung kontinuierlich in kleinen Schritten aus, auch weil dem BC ob des Offensivdrucks des VfL sichtlich die Kraft ausging. Am Ende stand ein 91:65 zu Buche.


Im zweiten Halbfinale erwischte Eintracht Frankfurt einen denkbar schlechten 0:10 Start gegen BBNLZ Gießen. Die Pointers dominierten weiterhin und bauten den Vorsprung auf fast 20 Punkte aus. Im Laufe der Partie fing sich die Eintracht und provozierte Gießener Ballverluste, konnte aber nicht mehr entscheidend verkürzen und zog mit 58:73 den Kürzeren.
Am Nachmittag wurde zunächst das Spiel um Platz Drei ausgetragen. Frankfurt musste erneut aufholen und war diesmal erfolgreich. Die Marburger Angriffe verfehlten in den letzten fünf Minuten entweder den Frankfurter Korb oder landeten direkt in deren Händen. Gegen am Ende verunsicherte Marburger holte die Eintracht mit 65:62 denkbar knapp die Bronzemedaille.


Das Finale um den Hessentitel versprach ein Krimi zu werden. Gießen startete hochmotiviert und mit großem Selbstvertrauen, schließlich unterlagen sie sechs Wochen zuvor in Bensheim nur mit acht Punkten. Auch jetzt bahnte sich eine hochklassige Partie an. Gießen ging mit 14:16 in Führung, doch Bensheim ließ sich nicht beirren und beantwortete die Bemühungen der Pointers mit klugem Spiel. Zur Pause stand 52:42 auf der Anzeigetafel. Nach dem Seitenwechsel gab es kein Mittel mehr gegen die Offensivpower des VfL. Über 71:50 zog man auf 82:55 davon. Gießen rannte noch einmal vehement an. Nun wurden sie aber mit etlichen Schnellangriffen und Freiwürfen gekontert. Über 94:57 und 103:61 brachten die Jungs von Coach Christian Roth mit einer geschlossenen Teamleistung ein tolles Spiel zu Ende.


In einer abschließenden Siegerehrung wurde jedem Spieler durch Markus Muhler als Vertreter des Hessischen Basketballverbands die Medaillen und Urkunden überreicht. Markus betonte noch einmal das hervorragende sportliche Niveau und die souveränen Schiedsrichterleistungen. Er dankte dem VfL für die tolle Organisation und das ausgezeichnete Catering durch die Eltern. Insgesamt ein toller Tag für alle Beteiligten.

TV Hofheim gewinnt die U15-Regionalausscheidung/Südwest und ist Ausrichter der "Südwestdeutschen" am 29./30.04.2017 - Hessenmeister BC Marburg ebenfalls qualifiziert
TV Hofheim revanchiert sich für die 48:85-Niederlage gegen den BC Marburg bei den "Hessischen", bleibt bei der Regionalausscheidung/Südwest ungeschlagen und sichert sich somit die Ausrichtung der Südwestdeutschen Meisterschaften, die am letzten April-Wochenende stattfinden wird.

Mit drei Siegen sichert sich der MTV Kronberg souverän die Hessische Meisterschaft der U16 und feiert am Ende glücklich die Siegerehrung. Durch einen 3-Punkte-Sieg gegen Lich qualifiziert sich die Frankfurter Mannschaft als Zweitplatzierter für die weiterführende Meisterschaft, die am ersten Aprilwochenende voraussichtlich in Speyer stattfinden wird. Lich und Homburg folgen nach oft engeren Spielverläufen als es die Ergebnisse darstellen auf den Plätzen drei und vier.

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang